Faszination Feuerkochen - Brotbacken im heißen Topf

24.02.2021 von Team Wildnisbildung in Kategorie: WibiDigi

Ein frisch gebackenes Brot, mit einem leichten Holzofenaroma, kann einen Abend am Lagerfeuer hervorragend abrunden. 

Wie sich dieser Genuss mit einem Feuertopf selbst unter widrigsten Bedingungen realisieren lässt, zeigen euch Clara und Fiona, die nach einer Schneeschuhtour im Nationalpark mit Unterstützung ihres Guides ein leckeres Holzofenbrot gebacken haben.

Und das Beste: Ihr könnt es natürlich wieder nachmachen. Schaut euch das Video an, und vielleicht habt ihr dann Lust, im eigenen Garten oder an einer Grillstelle das Brot nachzubacken. Falls ja wünschen wir schon mal guten Appetit!

Das braucht ihr fürs Brotbacken

  • Einen gusseisernen Feuertopf, auch Dutch Oven genannt, mit Deckelheber
  • Eine Feuerschale oder eine Feuerstelle
  • Ein Dreibein mit Haken zum Aufhängen des Topfs
  • Brennholz für das Feuer
  • Anfeuermaterial wie trockene Rinde, Walnußschalen, Wachsstücke und Holzspäne oder ähnliches
  • Ein Taschenmesser, um Späne zu machen für das Anzünden
  • Teigschüssel und ein Küchentuch zum Abdecken
  • Eine Glutzange
  • Feuerhandschuhe

Für den Teig benötigt ihr

  • 1 kg dunkles Dinkelmehl
  • 2 Pck. Trockenhefe
  • Roggensauerteigpulver
  • Warmes Wasser
  • Salz
  • Prise Zucker
  • Fett für den Topf
  • Mehl für den Topf

wie das Brot Gelingt

  • Feuertopf gut einfetten, zum Beispiel mit Speiseöl.
  • Teig mindestens 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Brot in den Topf, Deckel drauf, Topf einhängen und Glut auf Deckel schichten
  • Die Glut auf dem Topf regelmäßig erneuern.
  • Darauf achten, dass die Flammen des Lagerfeuers nicht den Boden des Topfs berühren, sonst wird euer Brot an der Unterseite schwarz.
  • Backzeit: 40-50 Minuten
  • Vorsicht! Der Henkel und Deckel werden hierbei sehr heiß. Verbrennungsgefahr!

Das Rezept zu einem leckeren Hefeteig findet ihr in unserem Rezeptbuch.

 

Download

 

Und wenn ihr noch mehr als Brot backen wollt, stöbert einfach etwas durch die Rezepte und lasst euch inspirieren. Vielleicht bekommt ihr Lust, etwas auszuprobieren.

 

Und zum Schluss noch ein wichtiger Hinweis

Wir stellen euch hier Anregungen zum Feuerkochen vor, die ihr ganz einfach zu Hause ausprobieren könnt. Zum Beispiel mit einer Feuerschale im Garten oder auf der eigenen Wiese. Oder an offiziellen Feuerstellen in eurer Umgebung. Im Nationalpark gilt ein generelles Feuerverbot. Außer an den ausgewiesen Plätzen, die man vorher reservieren muss (Trekkingcamps). An zwei weiteren Plätzen im Nationalpark bieten wir in unserem Veranstaltungskalender und auf Anfrage für Gruppen Wildnisübernachtungen an, die von Nationalparkmitarbeitern begleitet werden. Dabei kochen wir mit euch über dem Feuer, sofern die Trockenheit dies zulässt.

 

Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren! Schickt uns eure Ergebnisse gerne wildnisbildung@nlp.bwl.de oder postet sie auf eurem Social Media Kanal wie Instagram oder Youtube unter dem #WibiDigi.

Kommentare

Aktuell sind noch keine Kommentare vorhanden.

Hinterlasse uns einen Kommentar:

Verbleibende Zeichen: 600

Zurück

Zum Autor

Team Wildnisbildung

Begeistert im Nationalpark für Wildnis – und bloggt für euch, um Eindrücke aus dem Nationalpark zu euch nach Hause und Anregungen in euren Alltag zu bringen.

Tel.: +49 7842 9 96 54 25
wildnisbildung@nlp.bwl.de

#WIBIDIGI-NEWSLETTER

Bleibe mit der Wildnisbildung und dem Nationalpark Schwarzwald auf dem Laufenden. Etwa vier Mal im Jahr findest du in unserem #WibiDigi-Newsletter Anregungen, Mitmachaktionen und Tipps für zu Hause.
 

Jetzt anmelden