Zum Autor

Flavius Popa

Pilzexperte des Nationalpark Schwarzwald

Tel.: +49 7442 18018 240
flavius.popa@nlp.bwl.de

Pilz des Monats Januar 2020

01.01.2020 von Flavius Popa
Zurück

Der blaue Rindenpilz

In unserer Kategorie "Der Pilz des Monats" stellt Ihnen Mykologe Flavius Popa jeden Monat einen interessanten Pilz vor, dessen Lebensraum der Nationalpark Schwarzwald darstellt.

Der blaue Rindenpilz ist eine farblich sehr auffällige Pilzart, die mit ihrem Indigoblau fast schon unnatürlich wirkt. Der Fruchtkörper wächst als Holzabbauer krustenförmig auf Laubhölzern wie Bergahorn, Esche, Hasel oder Weiden. Die Art ist insgesamt Deutschlandweit selten kommt aber in Baden-Würrtemberg mit den meisten Funden vor.

Der blaue Rinden Pilz kommt bevorzugt in warmen, feuchten Laubwäldern unter 400m vor und wurde für das Gebiet des Nationalpark Schwarzwald erstmals nachgewiesen. Die Art wurde auf über 600m in der Umbegung der Allerheiligen Wasserfälle auf Bergahorn entdeckt, was gut zur Ökologie dieser Art passt. Der blaue Farbstoff ist schon seit längerem bekannt und gehört wie auch die Polyporsäure in die Stoffklasse der Terphenylchinone. Als Tipp, wer dies Art entdecken möchte muss auf der Unterseite des Holzes suchen, da die Fruchtkörper bevorzugt dort gebildet werden.

Kommentare

Aktuell sind noch keine Kommentare vorhanden.

Hinterlasse uns einen Kommentar:

Verbleibende Zeichen: 600