Zum Autor

Pressestelle

Presseteam des Nationalpark Schwarzwald

Tel.: +49 (7449) 92998 - 14
pressestelle@nlp.bwl.de

Corona: Besucherzentrum zu - Veranstaltungen abgesagt

Maßnahmen sollen helfen, Ausbreitung der Krankheit einzuschränken

15.04.2020 von Pressestelle in Kategorie: Nachrichten
Zurück

Auf Grund der aktuell gültigen Corona-Verordnung des Landes bleibt auch das Besucherzentrum des Nationalparks am Ruhestein weiterhin geschlossen. Auch werden keine weiteren, von Dritten organisierten Veranstaltungen (wie beispielsweise geführte Wanderungen) genehmigt. Mit dieser Maßnahme entspricht der Nationalpark der Weisung der Landesregierung Baden-Württemberg, Sozialkontakte auf das notwendige Minimum zu reduzieren, um die Infektionsrate mit dem Corona-Virus weiter auf einem handhabbaren Niveau zu halten. Diese Maßnahme gilt bis auf Weiteres und mindestens bis 26. Juni 2020. Veranstalter, denen bereits Genehmigungen für 2020 erteilt wurden, werden gebeten, die Vorgaben der zuständigen Gesundheitsbehörden zu beachten.

Eigene Veranstaltungen hatte die Nationalparkverwaltung für diesen Zeitraum bereits ab 16. März abgesagt.

Auf die aktuelle Situation haben auch die Verkehrsverbünde um den Nationalpark Schwarzwald reagiert und den Betrieb im öffentlichen Nahverkehr stark eingeschränkt. Zudem haben im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe am 6. April 2020 die Maßnahmen zum Bau eines Kreisverkehrs am Ruhestein begonnen. Dadurch bestehen aktuell keine Parkmöglichkeiten am Ruhestein. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite unter der Rubrik Anreise. Details zu den einzelnen Baumaßnahmen findet man in der Pressemitteilung des Regierungspräsidiums Karlsruhe vom 1. April 2020, die hier als PDF zum Herunterladen zur Verfügung steht.

Bei Fragen zu Aufenthalt und Versammlungen im Nationalpark Schwarzwald gelten weiterhin die Beschränkungen durch die Corona-Verordnung des Landes für Aufenthalte im öffentlichen Raum. Die entsprechende Nachricht ist hier auf unserer Webseite zu finden.

1 Kommentar

10.04.2020 um 18:00 Uhr von Gast:

Corona
Warum wird der Lotharpfad zur Zeit nicht gesperrt.
Antworten

17.04.2020 um 14:09 Uhr von Pressestelle:

Antwort Pressestelle NLP
Die Rangerinnen und Ranger beobachten jeden Tag im Gelände, ob die aktuellen Regeln zur Coronakrise (wie Versammlungsverbot und Mindestabstand) im Nationalpark eingehalten werden. Bisher war der überwiegende Eindruck, dass die Gäste bis auf wenige Ausnahmen bemüht waren, alle Regeln einzuhalten und Rücksicht aufeinander zu nehmen. Die Nationalparkverwaltung sah daher bisher keinen Anlass, einzelne Wege zu sperren. Sollte sich die Situation vor Ort ändern, werden entsprechende Maßnahmen natürlich geprüft.

Hinterlasse uns einen Kommentar:

Verbleibende Zeichen: 600