Zum Autor

Pressestelle

Presseteam des Nationalpark Schwarzwald

Tel.: +49 (7449) 92998 - 14
pressestelle@nlp.bwl.de

Corona: Versammlungsverbot auch im Nationalpark

25.03.2020 von Pressestelle in Kategorie: Nachrichten
Zurück

Die am 22. März erlassenen, landesweiten Maßnahmen zur Verlangsamung der Corona-Ausbreitung gelten auch für den Nationalpark Schwarzwald. Das Schutzgebiet ist öffentlicher Raum, hier gelten die gleichen Beschränkungen wie auch in Städten und Gemeinden. Das heißt für Besucherinnen und Besucher des Nationalparks:

  • Der Aufenthalt im Nationalpark ist grundsätzlich nur noch alleine oder zu zweit gestattet. Ein Besuch des Schutzgebietes in einer Gruppe mit mehr als zwei Personen ist verboten.
  • Nur Familien und häusliche Gemeinschaften, die nachweislich im selben Haushalt leben, dürfen sich mit mehr als zwei Personen zeitgleich im Nationalpark aufhalten.
  • Ein Mindestabstand von anderthalb Metern zu anderen Personen muss eingehalten werden.
  • Es dürfen keine Veranstaltungen auf dem Gebiet des Nationalparks stattfinden.

Die Nationalparkverwaltung bittet alle Besucherinnen und Besucher darum, sich bis auf weiteres an die Weisungen der Landesregierung zu halten. Die hauptamtlichen Rangerinnen und Ranger überwachen die Einhaltung der Verordnung. Verstöße werden mit einer Geldbuße geahndet. Einzelheiten des Verbots und der Ausnahmen für Familien und häusliche Gemeinschaften kann man in der Rechtsverordnung der Landesregierung nachlesen, die hier zum Download bereitsteht:

Corona-Pandemie - Rechtsverordnung der Landesregierung Baden-Württemberg vom 22. März 2020 (PDF; 0.1 MB)


Die Pressemitteilung als PDF zum Download:

PM 20200326, Corona: Versammlungsverbot auch im Nationalpark (PDF; 0.5 MB)

Kommentare

Aktuell sind noch keine Kommentare vorhanden.

Hinterlasse uns einen Kommentar:

Verbleibende Zeichen: 600