Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hiermöglich.


Impressum

Nationalpark Schwarzwald
Schwarzwaldhochstr. 2
77889 Seebach}
07449 - 92998 0
07449 - 92998 499
info@nlp.bwl.de

Leben und Verantwortung in der Menschzeit

Der Mensch verändert seine Umwelt - im Kleinen wie im Großen. Hier zu sehen: ein sogenanntes Steinmännle an einem Wanderweg. ©Daniel Müller (Nationalpark Schwarzwald)
30.10.2018

Was bedeutet der Begriff des Anthropozäns in Bezug auf die Natur und Projekte wie den Nationalpark? Vortrag und Podiumsdiskussion

Gibt es dieses Erdzeitalter überhaupt, das Anthropozän? Leben wir in einer so stark vom Menschen veränderten Erde, ist die Wirkung des Menschen auf die Erde tatsächlich systemprägend? Die Diskussion um ein mögliches neues Erdzeitalter ist längst entbrannt. Bislang hatte fast ausschließlich die Geologie die Hoheit über die Unterteilung der Erdgeschichte in unterschiedliche Zeitalter. Das Anthropozän, also die Menschzeit, wird hingegen über viele wissenschaftliche, politische und gesellschaftliche Kreise hinweg diskutiert. In ihrem Vortrag am 9. November, 18 – 19.30 Uhr, stellt Sylvia Kruse von der Universität Freiburg den Begriff des Anthropozäns, und was er für die Natur bedeutet, im Nationalparkzentrum Ruhestein vor.

Im Fokus der Überlegungen: der Mensch und seine Wirkung auf die Umwelt. Und das nicht nur rückblickend – es geht hinsichtlich kommender Generationen immer auch um die Möglichkeiten der Kontrolle des Menschengemachten. In der Diskussion um eine Menschzeit steht die Frage im Raum, ob der Mensch die von ihm veränderte Realität überhaupt noch im Griff hat, ob er möglicherweise notwendige Wenden aus eigener Kraft vollziehen kann. In der anschließenden Podiumsdiskussion mit Nationalparkleiter Thomas Waldenspuhl geht es dann auch speziell um den Bezug zum Nationalpark Schwarzwald und dessen Leitmotto „Natur Natur sein lassen“

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anthropozän – ein neues Erdzeitalter?
Kunst und Kultur
Hinweis:             Veranstaltung für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen/ Kinderwagen. Individuelle Bedürfnisse bitte vorher abklären.
Termin:               Freitag, 9. November, 18 – 19.30 Uhr
Treffpunkt:         Nationalparkzentrum Ruhestein
Kosten:               5,- Euro
Referentin:         Dr. Sylvia Kruse (Universität Freiburg)
Teilnehmer:        alle Interessierten
Anmeldung:        erforderlich, Anmeldeschluss ist der 8. November, 13 Uhr; per Online-Formular oder per Telefon: 07449 / 92 998 444








Hintergrundbild Footer