Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hiermöglich.


Impressum

Nationalpark Schwarzwald
Schwarzwaldhochstr. 2
77889 Seebach}
07449 - 92998 0
07449 - 92998 499
info@nlp.bwl.de

Mit der Leitung unterwegs: Partnerschaften

Holzschild, Schriftzug "Partner Nationalpark Schwarzwald". ©Evi Seeger / Nationalpark Schwarzwald
12.11.2018

Auf der Exkursion am 16. November können sich Interessierte rund um das Thema Partnerschaften mit dem Nationalpark informieren

Auf der Wanderung „Mit der Nationalparkleitung unterwegs“ geht es diesmal um Partnerschaften: Welche Partnerschaften existieren mit dem Nationalpark? Warum geht der Nationalpark Partnerschaften ein, welche Ziele werden verfolgt? Was macht eine Partnerschaft mit dem Nationalpark aus? Diesen und weiteren Fragen widmet sich die Tour am 16. November – geführt von Nationalparkleiter Wolfgang Schlund und Martin Rimmler, der beim Nationalpark im Bereich regionale Entwicklung arbeitet. Anmeldeschluss für die Veranstaltung ist am 16. November, 13 Uhr.

„Der Nationalpark ist Teil seiner Region, deshalb gab es hier auch von Anfang an eine starke Zusammenarbeit in vielen Bereichen. Eine besondere Form dieser Zusammenarbeit sind sicherlich unsere Partnerschaften,“ sagt Nationalparkleiter Wolfgang Schlund. Die Zusammenarbeit als Partner besteht beispielsweise mit Betrieben aus Beherbergung und Gastronomie, mit Schulen, mit Kindergärten und auch mit Vereinigungen, die dem Nationalpark nahestehen, wie der Freundeskreis Nationalpark Schwarzwald e. V. „Ein besonders wichtiger Partner ist auch die Nationalparkregion Schwarzwald e. V., mit der der Nationalpark ein gemeinsames Konzept für nachhaltigen Tourismus in der Nationalparkregion erarbeitet hat“, ergänzt Martin Rimmler.

„Der Nationalpark soll mit der Region zusammenarbeiten. Das steht so im Nationalpark-Gesetz. Es ist aber auch unser eigener Wusch, dies zu tun. Denn unsere Partnerschaften bereichern uns,“ so Schlund. Die erste und wichtigste Aufgabe des Großschutzgebietes ist zwar „Natur Natur sein lassen“, daneben soll er sich aber auch positiv auf seine direkte Nachbarschaft auswirken. Der Schwerpunkt der Partnerschaftsarbeit des Nationalparks liegt deshalb klar auf der Region.

„Wir freuen uns über sehr über unsere mittlerweile recht vielen Partner. Sie helfen uns, den Nationalparkgedanken zu verbreiten“, so Schlund. Denn allen Partnerschaften ist gemein, dass durch sie die Nationalparkidee – der Wert einer sich frei entfaltenden Natur – weitergetragen werden soll und dass man gemeinsam zur Entwicklung der Region beiträgt. Schlund: „Wir wünschen uns unsere Partnerschaften als gelebte Beziehung, von der beide Partner profitieren. Auf dieser Basis wollen wir unsere Zusammenarbeit entwickeln.“

Hintergrund:
Im Rahmen der Reihe „Mit der Nationalparkleitung unterwegs“ haben Besucherinnen und Besucher mehrmals im Jahr Gelegenheit, jeweils einen der beiden Nationalparkleiter auf einer Wanderung zu begleiten, Fragen loszuwerden, aktuelle Themen zu diskutieren und Neuigkeiten aus dem Nationalpark zu erfahren.

Termin:           Freitag, 16. November, 14 – 17 Uhr
Treffpunkt:     Parkplatz Bushaltestelle Schliffkopf (B 500)
Zielgruppe:     alle Interessierten
Anmeldung:    erforderlich, per Online-Formular oder telefonisch unter 07449 / 92 998 444; Anmeldeschluss: 16. November, 13 Uhr








Hintergrundbild Footer