Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hiermöglich.


Impressum

Nationalpark Schwarzwald
Schwarzwaldhochstr.2
77889 Seebach}
07449 - 92998 0
07449 - 92998 499
info@nlp.bwl.de

SPD-Landeschef fasst im Nationalpark mit an

Andreas Stoch ließ sich auch das Borkenkäfermanagement ganz praktisch erläutern. © Anja Hof

Andreas Stoch ließ sich auch das Borkenkäfermanagement ganz praktisch erläutern. © Anja Hof

05.08.2019

Andreas Stoch gewann bei seinem Besuch im Schutzgebiet am Donnerstag, 2. August, tiefe Einblicke in die Arbeit des Nationalparkteams - und unterstützte tatkräftig.

Den Nationalpark mit allen Sinnen zu erleben, ist doch etwas ganz Besonders - und unter Umständen nachhaltiger als theoretisches Wissen. So hatte sich Andreas Stoch, SPD-Landeschef und Landesfraktionsvorsitzender seiner Partei, für seinen Besuch im Schwarzwälder Schutzgebiet am Donnerstag, 1. August, auch explizit gewünscht, das Nationalparkteam tatkräftig unterstützen zu dürfen. Bei einer Pflegeaktion an der Tonbachtal-Hütte griff Stoch somit selbst zum Spaten, um unter fachlicher Anleitung dabei zu helfen, eine Fläche offen zu halten und nachwachsende Fichten zu entfernen.

Zuvor hatte sich der Politiker bei Nationalparkleiter Wolfgang Schlund unter anderem über den Neubau des Nationalparkzentrums am Ruhestein informiert und natürlich auch einen Blick auf die Baustelle geworfen. Als ehemaliger Kultusminister interessierte sich Andreas Stoch auch für das pädagogische Konzept im Nationalpark und die Frage, wie Wissen über den Nationalpark und seine Natur den verschiedenen Besuchergruppen näher gebracht wird. Beim Ferienprogramm für die Kinder konnte er unmittelbar miterleben, wie das Thema Flora und Fauna im Nationalpark altersgerecht vermittelt wird - so dass die Kinder sichtlich Spaß am Lernen im Freien haben.

Ganz praktisch ließ sich Stoch von Nationalparkmitarbeitern auch das Borkenkäfermanagement erklären und die Vorstellungen zur weiteren Entwicklung der Nationalparkwälder erklären. „Ich habe heute viel gelernt. Und es ist definitiv was anderes, die Aufgaben im Nationalpark direkt mitzuerleben – anstatt sonst nur in Akten darüber zu lesen“, zeigte er sich am Ende seines Besuchs begeistert.