Zusatzqualifikation Nationalpark

Die Zertifizierung bietet Wanderführenden der Nationalparkregion die Möglichkeit durch Mitarbeitende der Nationalparkverwaltung zu wichtigen Inhalten der Besonderheiten des Großschutzgebietes, dessen Entstehung, den naturschutzfachlichen Zielsetzungen und gültigen Regelungen weitergebildet zu werden.

Nach der Weiterbildung erhalten die Teilnehmenden das Zertifikat "Zusatzqualifikation Nationalpark" und sind befähigt bei Führungen und Wanderveranstaltungen qualifiziert in den wichtigsten Zielen und Leitlinien des Nationalparks Auskunft zu geben.

Die Zusatzqualifikation ist ein Fortbildungsangebot für bereits ausgebildete Wanderführende anerkannter Naturschutzvereinigungen und Tourismusstellen der Nationalparkregion.

 

Die Weiterbildung ist in zwei Teile gegliedert und findet 2023 an zwei unterschiedlichen Tagen statt (siehe Termine).

Der erste Teil beinhaltet einen Online-Vortrag. Im zweiten Teil findet eine Exkursion im Nationalpark Schwarzwald statt. 

Wanderführende, die bereits in den vergangenen Jahren an der Fortbildung teilgenommen haben, können sich beim Online-Vortrag und/oder bei der Exkursion auf den aktuellen Stand zu den Entwicklungen im Nationalpark bringen.

Die Nationalparkverwaltung zielt mit der Zusatzqualifikation auf eine umfassende Information der Wanderführenden aus der Nationalparkregion. Bei verfügbaren freien Plätzen können sich auch Wanderführende von außerhalb der Nationalparkregion anmelden.   

Voraussetzung für eine Teilnahme ist eine vorhandene Ausbildung zum Wanderführenden (BANU-ZNL, DAV, Schwarzwaldverein[1]). Entsprechende Nachweise sind vorzuweisen.

Wanderführende, die bereits an der Basisinformation „Zusatzqualifikation Nationalpark Schwarzwald“ teilgenommen haben, können sich durch die Teilnahme am Online-Vortrag und/oder an der Exkursion auf den neuesten Stand der Entwicklungen im Nationalpark Schwarzwald bringen.

Sowohl die Teilnahme an der Basisinformation zur Zertifizierung als auch die Teilnahme zur Auffrischung kann nach Abstimmung  mit unserem Kooperationspartnern der Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württembergauch als BANU*-Aufbaumodul angerechnet werden.

[1] Ausbildungen anderer Institutionen können im Einzelfall berücksichtigt werden.

Laut Nationalparkgesetz (§8 Abs. 3 NLPG) bedürfen organisierte und gewerbliche Führungen und Wanderveranstaltungen (auch mit dem Rad oder reitend, etc.) grundsätzlich einer Genehmigung durch die Untere Naturschutzbehörde in der Nationalparkverwaltung. Für Genehmigungsanträge fällt i.d.R. eine Bearbeitungsgebühr an.

Nicht gewerbliche Führende mit der „Zusatzqualifikation Nationalpark“, die für eine vom Land Baden-Württemberg anerkannte Naturschutzvereinigung unterwegs sind, benötigen nur eine gebührenfreie Anzeigemeldung. Gleiches gilt auch für Führende der Tourismusstellen der Nationalparkregion.

Alle Anmeldungen von Wanderungen oder Führungen bitte nur über das Formular auf unserer Homepage https://www.nationalpark-schwarzwald.de/de/nationalpark/regeln-tipps/antraege-auf-genehmigung beantragen.

Kontakt

Ansprechpartnerin Zertifizierung:

Bei grundlegenden Fragen zur Zusatzqualifikation von Wanderführenden wenden Sie sich bitte an unsere zuständige Mitarbeiterin:

Sonja Fischer
Assistenz Ranger
Mobil: +49 172 195 8514
sonja.fischer[at]nlp.bwl.de

 

FÖJ/Bufdi

FÖJ/Bufdi

Der Nationalpark Schwarzwald bietet im Fachbereich Umweltbildung und Besucherbetreuung zwei Einsatzstellen für das Freiwillige Ökologische Jahr und zwei Einsatzstellen im ...

Weiterlesen
Juniorranger*in

Juniorranger*in

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast" (A. Saint Exupéry)

Unter diesem Leitgedanken geben wir Kindern zwischen fünf und zwölf Jahren die ...

Weiterlesen

organisierte führungen

Sie möchten den Antrag einer organisierte Führung oder Wanderveranstaltungen bei der Nationalparkverwaltung einreichen oder diese anzeigen? Am schnellsten können wir Ihre Anfrage bearbeiten, wenn Sie unser Online-Formular vollständig ausfüllen.

Zum Online-Formular
Wanderer auf großen Steinen